Menü

Prädikatsarbeit trifft sich in Stendal

Am 21. November fand in Stendal bei der Firma Zorn Instruments ein...

Prädikatsarbeit auf der A+A in Düsseldorf

Vom 17. bis 20. Oktober fand die weltgrößte Branchenmesse für Arbeitsschutz und...

4. Gesundheitskongress der Diakonie Baden-Württemberg

Projekt „Prädikatsarbeit“ stellt aktuelle Ergebnisse vor

Um die Arbeitsfähigkeit eines Mitarbeiters in einer digitalisierten Industrie zu erhalten oder gar zu erhöhen, kann Einfluss auf vier Handlungsfelder genommen werden – die Gesundheit, die Kompetenzen, der Arbeitsinhalt sowie die Arbeitsorganisation. Angesichts der Digitalisierung stellen sich Unternehmen die folgenden Fragen:

 

1. Welche Anforderungen bestehen in zukünftigen Arbeits- und Produktionssystemen 
a. an den Menschen? 
b. an die Arbeitsorganisation und -gestaltung?

2. Wie kann der Arbeits- und Gesundheitsschutz diese Anforderungen aufnehmen, um eine präventive Arbeitsfähigkeit zu gewährleisten?  

3. Welche Kompetenzen werden benötigt, um diesen Anforderungen gerecht zu werden?

4. Wie können den Menschen die notwendigen Kompetenzen effektiv und effizient vermittelt werden? 

5. Wie kann eine sinnvolle und -gebende Integration des Menschen stattfinden, um ein erfolgreiches Zusammenwirken von Mitarbeitern, Technik, Information und Organisation zu ermöglichen?

 

Bei der Beantwortung dieser Fragen stehen wir Ihrem Unternehmen gerne zur Seite.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Prädikatsarbeit trifft sich in Stendal

Am 21. November fand in Stendal bei der Firma Zorn Instruments ein...

Prädikatsarbeit auf der A+A in Düsseldorf

Vom 17. bis 20. Oktober fand die weltgrößte Branchenmesse für Arbeitsschutz und...

4. Gesundheitskongress der Diakonie Baden-Württemberg

Projekt „Prädikatsarbeit“ stellt aktuelle Ergebnisse vor